Navigation und Service

Protokoll Inland der Bundesregierung Artikel 12.02.2011 … ist die Eu­ro­paflag­ge…

… auf dem ersten Foto links korrekt gehisst. Rechts dagegen hängt sie verkehrt herum, da die Spitzen der Sterne nach unten zeigen. Auch eine unterschiedliche Ausrichtung der Sterne - auf dem zweiten Foto zeigen die Spitzen der fünf oberen Sterne nach oben, die Spitzen der unteren sieben Sterne jedoch nach unten - entspricht nicht den offiziellen Vorgaben. Auf dem dritten Foto sind zwar die Spitzen der Sterne korrekt ausgerichtet, allerdings hat die Art ihrer Applikation auf der Hochformatflagge zur Folge, dass sich der Sternenkreis dem Betrachter wie von einem dunklen Ring eingerahmt darstellt. 

Versuch einer Europaflagge mit unterschiedlich nach oben oder unten ausgerichteten SternspitzenBild vergrößernFalsche Darstellung der Europaflagge Quelle: Protokoll Inland

Die Europaflagge ist "ein Kranz von zwölf goldenen fünfzackigen Sternen, deren Spitzen sich nicht berühren, auf azurblauem Hintergrund. Das Emblem besteht aus einer blauen rechteckigen Flagge, deren Breite das Anderthalbfache der Höhe misst. Auf einem unsichtbaren Kreis, dessen Mittelpunkt der Schnittpunkt der Diagonalen des Rechtecks bildet, sind in gleichmäßigem Abstand zwölf goldene Sterne angeordnet. Der Kreisradius beträgt ein Drittel der Rechteckhöhe. Jeder Stern hat fünf Zacken, deren Spitzen einen unsichtbaren Umkreis mit dem Radius von jeweils 1/18 der Rechteckhöhe berühren. Alle Sterne stehen senkrecht, d. h. ein Zacken weist nach oben, während zwei weitere auf einer unsichtbaren Geraden ruhen, die die Senkrechte zum Fahnenschaft bildet. Die Sterne sind wie die Stunden auf dem Zifferblatt einer Uhr angeordnet. Ihre Zahl ist unveränderlich. 

Die Verwendung des Europa-Emblems ist nur zulässig, wenn eine Verwechslung zwischen dem Verwender und der Europäischen Union oder dem Europarat ausgeschlossen ist, das Emblem nicht für Maßnahmen oder Ziele verwendet wird, die in Widerspruch zu den Zielen und Grundsätzen der Europäischen Union oder des Europarats stehen. Die Genehmigung zur Verwendung des Europa-Emblems berechtigt nicht dazu, dieses oder ein ähnliches Zeichen exklusiv zu nutzen, zum Eigentum zu erklären oder als Warenzeichen eintragen zu lassen. Jeder Fall wird einzeln geprüft, um sicherzustellen, dass diese Bedingungen eingehalten werden. Eine Genehmigung wird nicht erteilt, wenn das Europa-Emblem zu kommerziellen Zwecken mit einem Firmen- bzw. Warenzeichen oder einem Firmennamen kombiniert wird."

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek

Beflaggung

Hier finden Sie die aktuelle Beflaggungsanordnung

Zur Anordnung