Navigation und Service

Protokoll Inland der Bundesregierung Artikel Sons­ti­ge wie­der­keh­ren­de Be­flag­gungs­ta­ge

Nicht zu den regelmäßigen allgemeinen Beflaggungstagen gehören der "Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung" und der "Weltschifffahrtstag". Zu beiden Anlässen gibt das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat jedes Jahr besondere Beflaggungsanordnungen heraus. 

Aufgrund eines Beschlusses des Bundeskabinetts vom 27. August 2014 wird ab dem Jahr 2015 jährlich am 20. Juni der "Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung" begangen, an dem bundesweit vollmast beflaggt wird. Bis 2014 wurde am "Tag der Heimat" anlässlich des Zentralen Festakts des Bundes der Vertriebenen bundesweit beflaggt.

Zum Weltschifffahrtstag werden lediglich die Bundesbehörden in den Hafenstädten der Küstenländer Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein beflaggt. Hier orientiert sich die Beflaggung in diesen fünf Ländern an dem von der Internationalen Seeschifffahrtsorganisation (IMO) festgelegten - wechselnden - Termin.

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek

Beflaggung

Hier finden Sie die aktuelle Beflaggungsanordnung

Zur Anordnung