Navigation und Service

Protokoll Inland der Bundesregierung Artikel 12.02.2011 Ban­ner­flag­gen nicht auf halb­mast

Banner werden nicht auf halbmast gesetzt. Soweit Flaggen nicht auf halbmast gesetzt werden können, sind sie mit einem Trauerflor zu versehen (Abschnitt V. Abs. 4 des Beflaggungserlasses). Als Trauerflor bezeichnet man schwarze längliche Textilbänder, die symbolhaft für den Fall von Tränen stehen. Trauerflor muss deutlich zu erkennen sein und in einem angemessenen Verhältnis zum Format der Flagge stehen. 

Auf halbmast gesetzte Bundesflagge in Bannerform vor einem RathausBild vergrößernAuf halbmast gesetzte Bundesflagge in Bannerform Quelle: Protokoll Inland

Als Trauerflor wird ein einfaches schwarzes Band verwendet, das möglichst aus demselben Material gefertigt ist wie die Flagge. Bei einem Banner wird in der Regel an jedem Ende des Querstabes ein Trauerflor durch einen Knoten befestigt. Der Trauerflor kann - als "verstofflichter Tränenfall" - durchaus zu ungleichen Teilen herab hängen. Die Gesamtlänge eines Trauerflors entspricht der doppelten Breite des Banners. Die Breite sollte 20 cm betragen. Bei den Standard-Bannergrößen sollte Trauerflor mit nachfolgenden Abmessungen verwendet werden: 

Banner 120 cm x 300 cm:
2 x  Trauerflor 240 cm x 20 cm

Banner 150 cm x 400 cm
2 x  Trauerflor 300 cm x 20 cm

Banner 150 cm x 500 cm
2 x  Trauerflor 300 cm x 20 cm 

Tischflaggen werden weder auf halbmast gesetzt noch mit einem Trauerflor versehen.

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek

Beflaggung

Hier finden Sie die aktuelle Beflaggungsanordnung

Zur Anordnung