Navigation und Service

Protokoll Inland der Bundesregierung Artikel 12.02.2011 Bun­des­dienst­flag­ge als "Ki­o­skflag­ge"

Gemäß Abschnitt I. Nr. 1 und 3 der Anordnung über die deutschen Flaggen sind nur die dort beschriebenen Formen der Bundesdienstflagge und der Bundesflagge zulässig - also die querformatige Hissflagge und das Banner (siehe auch Abschnitt V. Abs. 1 S. 4 des Beflaggungserlasses). Eine Verwendung von individuell "zurechtgeschnittenen" Flaggen ist im offiziellen Gebrauch von Bund, Ländern und Gemeinden bzw. Gemeindeverbänden nicht zulässig, ebenso wenig bei den Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts, die der Aufsicht von Bundesbehörden unterstehen. 

Hier ist offensichtlich die Bannerform einer Bundesdienstflagge im oberen Teil beschnitten und zu einer hochformatigen Hissflagge konfektioniert worden, deren Form der einer "Kioskflagge" ähnelt, wie man sie aus der Verkaufsstand-Werbung für Eis und Getränke kennt. Richtig wäre die Verwendung einer "normalen" querformatigen Hissflagge gewesen, die dank des langen Flaggenstocks bei einer Trauerbeflaggung auch erkennbar auf halbmast gesetzt werden kann.

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek

Beflaggung

Hier finden Sie die aktuelle Beflaggungsanordnung

Zur Anordnung