Navigation und Service

Protokoll Inland der Bundesregierung Nachricht 15.04.2016 Staats­akt für Bun­des­mi­nis­ter a. D. Gen­scher

Trauerfeierlichkeiten am 17. April 2016 in Bonn

Für den am 31. März 2016 verstorbenen Bundesminister a. D. Hans-Dietrich Genscher hat Bundespräsident Joachim Gauck am 4. April 2016 einen Staatsakt angeordnet.

Hintergrund: Staatsakte und Staatsbegräbnisse

Staatsakte und Staatsbegräbnisse als Formen staatlichen Zeremoniells werden nur selten angeordnet. Sie sind Ausdruck höchster Würdigung durch die Bundesrepublik Deutschland einer Persönlichkeit des öffentlichen Lebens, die sich hervorragend um das deutsche Volk verdient gemacht hat.

In Anwesenheit der höchsten Repräsentanten der Verfassungsorgane des Bundes, von Hinterbliebenen, Weggefährten und Freunden sowie führenden Persönlichkeiten aus Politik, Religion, Wirtschaft und Kultur werden die Verdienste des Verstorbenen gewürdigt.

Hans-Dietrich Genscher (Quelle: FDP)Bild vergrößern

Hans-Dietrich Genscher war von 1969 bis 1974 Bundesminister des Innern und von 1974 bis 1992 Bundesminister des Auswärtigen.

Das Bundesministerium des Innern wurde mit der Organisation der Trauerfeierlichkeiten beauftragt, die am Sonntag, dem 17. April 2016, in Bonn stattgefunden haben.

Für den Tag war die bundesweite Trauerbeflaggung der obersten Bundesbehörden und ihrer Geschäftsbereiche sowie der Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts, die der Aufsicht von Bundesbehörden unterstehen, angeordnet worden.

Ablauf der Trauerfeierlichkeiten

  • 12:00 Uhr: Staatsakt im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestages im World Conference Center Bonn (WCCB)
  • 13:15 Uhr: Militärische Ehrerweisung auf dem Platz der Vereinten Nationen
  • 13:30 Uhr: Trauerempfang auf Einladung des Bundespräsidenten im WCCB

Rednerliste

Folgende Personen haben im Rahmen der Trauerfeierlichkeiten Reden gehalten:

Die musikalische Gestaltung des Staatsaktes übernahm ein Streicherensemble der Klassischen Philharmonie Bonn unter der Leitung von Professor Heribert Beissel.

Die militärische Ehrerweisung auf dem Platz der Vereinten Nationen wurde von einer Ehrenformation des Wachbataillons beim Bundesministerium der Verteidigung und vom Musikkorps der Bundeswehr durchgeführt.

Teilnehmer an den Trauerfeierlichkeiten

Am Staatsakt haben u. a. folgende hochrangige Gäste und Repräsentanten aus dem Inland und Ausland teilgenommen.

aus dem Inland:

  • Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert
  • Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel
  • Bundesratspräsident Stanislaw Tillich, Sächsischer Ministerpräsident
  • Bundesverfassungsgerichtspräsident Prof. Dr. Andreas Voßkuhle
  • die ehemaligen Bundespräsidenten Prof. Dr. Roman Herzog mit Alexandra Freifrau von Berlichingen, Prof. Dr. Horst Köhler, Christian Wulff
  • die ehemaligen Bundestagspräsidenten Dr. Philipp Jenninger und Prof. Dr. Rita Süssmuth
  • der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder
  • die Bundesminister Dr. Thomas de Maizière, Hermann Gröhe, Andrea Nahles, Dr. Wolfgang Schäuble, Dr. Frank-Walter Steinmeier
  • die Ministerpräsidenten Malu Dreyer (Rheinland-Pfalz), Dr. Reiner Haseloff (Sachsen-Anhalt), Hannelore Kraft (Nordrhein-Westfalen)
  • die ehemaligen Bundesminister Daniel Bahr, Gerhart Rudolf Baum, Dr. Norbert Blüm, Friedrich Bohl, Rainer Brüderle, Wolfgang Clement, Dr. Hans Friderichs, Michael Glos, Prof. Dr. Helmut Haussmann, Prof. Dr.-Ing. Karl-Hans Laermann, Prof. Dres. h. c. Manfred Lahnstein, Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Ursula Maria Lehr, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Franz Müntefering, Dirk Niebel, Dr. Philipp Rösler, Dr. Norbert Röttgen, Dr. Jürgen Rüttgers, Dr. Jürgen Schmude, Dr. Christian Schwarz-Schilling, Dr. rer. pol. h. c. Rudolf Seiters, Carl-Dieter Spranger, Dr. Manfred Stolpe, Prof. Dr. Klaus Töpfer, Dr. Andreas von Bülow, Dr. Dorothee Wilms
  • die Fraktions-/Landesgruppenvorsitzenden Katrin Göring-Eckardt, Gerda Hasselfeldt, Volker Kauder
  • die Bundestagsvizepräsidenten Edelgard Bulmahn, Claudia Roth, Ulla Schmidt, Johannes Singhammer
  • der Bundesvorsitzende der FDP Christian Lindner
  • die Präses der Synode der EKD Dr. Irmgard Schwaetzer
  • der Präsident des Zentralrats der Juden Dr. Josef Schuster
  • der Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie Ulrich Grillo

sowie aus dem Ausland:

  • der Staatspräsident von Montenegro Filip Vujanovic
  • der Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz
  • der Vizepräsident des Europäischen Parlaments Alexander Graf Lambsdorff
  • der Zweite Präsident des österreichischen Nationalrates Karlheinz Kopf
  • der Außenminister der Republik Kroatien Dr. Miro Kovač
  • der Außenminister der Slowakischen Republik Miroslav Lajčák
  • die luxemburgische Ministerin für Familie und Integration und Ministerin für die Großregion Corinne Cahen
  • der tschechische Minister für Menschenrechte, Chancengleichheit und Legislative Jiří Dienstbier
  • der ehemalige Bundespräsident der Schweiz Kaspar Villiger
  • der ehemalige Ministerpräsident von Belgien Guy Verhofstadt
  • die ehemaligen Außenminister Paavo Väyrynen (Finnland), Roland Dumas (Frankreich), Budimir Lončar (ehem. Jugoslawien), Algirdas Saudargas (Litauen), Jacques F. Poos und Colette Flesch (Luxemburg), Hans van den Broek (Niederlande), János Martonyi (Ungarn)
  • der Doyen des Diplomatischen Korps und Apostolische Nuntius, Erzbischof Dr. Nikola Eterović
  • der IOC-Präsident Dr. Thomas Bach

Eine Teilnahme der Bevölkerung am Staatsakt war nicht möglich. Die Trauerfeierlichkeiten wurden live im Fernsehen (ZDF und n-tv) übertragen.

Zusatzinformationen

Details zum Ablauf der Trauerfeierlichkeiten

Deckblatt

Staatsakt für Bundesminister a.D. Hans-Dietrich Genscher am 17. April 2016

Hintergrundinformationen zu den Trauerfeierlichkeiten

Deckblatt

Staatsakt für Bundesminister a.D. Hans-Dietrich Genscher am 17. April 2016

Presseprogramm zum Staatsakt Genscher

Presseprogramm zum Staatsakt Genscher

Staatsakt für Bundesminister a.D. Hans-Dietrich Genscher am 17. April 2016 in Bonn

Staatsakt für Bundesminister a. D. Genscher

Anordnung einer bundesweiten Trauerbeflaggung für Sonntag, den 17. April 2016

Aktuelle Beflaggungsanordnungen

Über die regelmäßigen allgemeinen Beflaggungstage hinaus werden Dienstgebäude, Anlagen und Einrichtungen des Bundes nur aus besonderen Anlässen beflaggt.

Mehr: Aktuelle Beflaggungsanordnungen …

Schwerpunktthemen

Mediathek

Icon: Kamera

Hier gelangen Sie zur Mediathek

Zur Mediathek

Beflaggung

Hier finden Sie die aktuelle Beflaggungsanordnung

Zur Anordnung